Welche Flüchtlinge leben hier?

Die Geflüchteten im Amt Bokhorst-Wankendorf sind bislang vorrangig in dessen Zentralort Wankendorf untergebracht, vereinzelt in Bokhorst, Rendswühren oder Stolpe und verstärkt neuerdings in Belau und Schillsdorf. Es sind überwiegend junge Männer, aber es gibt auch Ehepaare mit und ohne Kinder, erwachsene Geschwister, Onkel, Neffen usw. Die meisten kommen aus Syrien, andere aus Afghanistan, Albanien, Armenien, Eritrea, dem Irak, Iran, Jemen und Kosovo. Die Mehrheit sind Arabisch sprechende Muslime. Einzelne sind Christen und besuchen auch den Gottesdienst in der Wankendorfer Kirche. Weitere Sprachen sind Farsi, Albanisch u.a. Manche sprechen etwas Englisch. Der Bildungsstand ist von Flüchtling zu Flüchtling sehr unterschiedlich.
Wir bitten um Verständnis, dass wir zum Schutz der Privatsphäre auf weitergehende Angaben zu den Geflüchteten und FlüchtlingshelferInnen, auch auf Fotos von Personen, verzichten.